LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Unsere Referenten

Erfahrung und Know-how von Experten

Unsere Referenten

Effiziente Weiterbildung: Das heißt unter anderem, dass unsere Referenten nicht nur hoch qualifiziert zu ihrem jeweiligen Thema vortragen, sondern idealerweise auch selbst als Sprachmittler tätig sind. Experten also, die sich nicht nur durch fachliche Kompetenz in ihrem jeweiligen Gebiet auszeichnen, sondern die auch genau wissen, wie unser Alltag als Übersetzer oder Dolmetscher aussieht, welche Anforderungen ein Sprachmittler in bestimmten Zusammenhängen erfüllen muss und welches Know-how er dazu braucht. Hier folgend stellen sich die auf Deutsch vortragenden Referenten, das Profil der Referenten mit anderen Vortragssprachen finden Sie hier.

Begoña de la Marta

Begoña de la Marta, die aus Rota (Cádiz) stammt, ist Volljuristin und zur Zeit Lehrbeauftragte für spanisches Recht an der Humboldt-Universität zu Berlin. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Handels- und Gesellschaftsrecht, Wettbewerbs- und Kartellrecht, gewerblicher Rechtsschutz sowie M&A. Von 2008 bis 2013 war sie Partnerin in einer deutsch-spanischen Kanzlei in Berlin. Zwischen 2001 bis 2007 arbeitete sie als Associate bei Travers Smith in Berlin. Davor war sie ein Jahr lang als Associate bei Coudert Brothers / Coudert Schürmann in Berlin tätig.

Dr. Marie-Luise Groß

Dr. Marie-Luise Groß war bereits während ihres Studiums der Übersetzungswissenschaft an der Universität Heidelberg bei der SAP AG im Bereich Wissensmanagement tätig. Während Ihrer Promotion an der Universität Wien zum Thema „Netzwerke von freiberuflichen Übersetzern“ arbeitete sie als Expertin für soziale Medien und virtuelle Zusammenarbeit in verschiedenen Unternehmen. In ihrer letzten Position war sie Beraterin bei Accenture. Im April 2015 gründete sie zusammen mit zwei Mitstreitern das Online-Netzwerk „wordycat“, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Unternehmen und freiberufliche Sprachprofis aufgrund gegenseitiger Empfehlungen als Geschäftspartner zusammenzubringen.

Katrin Pougin

Katrin Pougin ist staatlich anerkannte Dolmetscherin und Übersetzerin sowie ermächtigte Übersetzerin und allgemein beeidigte Dolmetscherin für Italienisch. Nach dem Studium der Slawistik an der Università degli Studi di Firenze und mehrjähriger Berufstätigkeit in Italien (Florenz) übersetzt und dolmetscht Katrin Pougin seit 1995 für Unternehmen aus Industrie und Wirtschaft sowie Anwaltskanzleien und Gerichtsbehörden vorwiegend in den Bereichen Recht und Betriebswirtschaft. Im April 2014 gründete sie zusammen mit Bianca Blüchel die Weiterbildungsplattform ACADEMIA Webinars GbR.

Bianca Blüchel

Bianca Blüchel ist Diplom-Übersetzerin (1984, Universität Heidelberg) und seit 1993 freiberuflich mit Spezialisierung auf Elektrotechnik, Mess- und Regelungstechnik, Anlagenbau sowie auf zahlreiche Fachbereiche der Betriebswirtschaft tätig. Sie war Lehrbeauftragte für Wirtschaftsenglisch an der Universität Mannheim und Lehrbeauftragte für Wirtschaftsfachübersetzen an der Universität des Saarlandes. Von 2006 bis 2009 konzipierte sie für die Graduate School Rhein-Neckar gGmbH (gemeinsame Einrichtung der Hochschulen Mannheim und Ludwigshafen sowie der Dualen Hochschule Mannheim) Fachseminare für Sprachmittler zu technischen, naturwissenschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Themen. Von Oktober 2009 bis Januar 2012 war sie eine der Referentinnen für Weiterbildung im BDÜ-Landesverband Baden-Württemberg. Im April 2014 gründete sie zusammen mit Katrin Pougin die Online-Weiterbildungsplattform ACADEMIA Webinars GbR.

Marita Marcano

Marita Marcano ist Diplom-Übersetzerin (Universität Heidelberg). Außerdem verfügt sie über einen IHK-Abschluss als Übersetzerin in der 3. Fremdsprache (Englisch) und ist ATA-certified für Englisch > Deutsch (ATA = American Translators Association). Nach 10-jähriger Festanstellung als Übersetzerin bei Alcatel in Stuttgart hat sie sich 1996 aus privaten Gründen zur Freiberuflichkeit entschlossen. Seitdem hat sie als freiberufliche Übersetzerin in Deutschland, in den Niederlanden und den USA gearbeitet und lebt jetzt in Florida. Sie ist vorrangig auf Telekommunikation, IT, Softwarelokalisierung und Medizin/Pharmazie spezialisiert, arbeitet aber auch viel in den Bereichen Unternehmenskommunikation und Recht. Sie ist BDÜ- und ATA-Mitglied.

Frank Borsch

Frank Borsch schreibt seit 1998. In dieser Zeit sind über dreißig Romane entstanden, unter anderem die Trilogie „Alien Earth“ ein Porträt der Erde im Jahr 2059. Dazu kommen zahlreiche Buch- und Comic-Übersetzungen, sowie journalistische Arbeiten. Von 2011 bis 2015 war er leitender Autor der Serie „Perry Rhodan Neo“, die eine Neuinterpretation der größten Science-Fiction-Serie der Welt ist. Selbstbestimmt kreativ zu arbeiten ist für ihn ein zur Wirklichkeit gewordener Traum – doch einer, der gut geplant sein will. Er verfügt über einen umfangreichen Erfahrungsschatz im Bereich „Aufgaben- und Selbstmanagement“, den er jetzt im Rahmen des Projektes „Überlebenstraining für Autoren“ an andere Kreative weitergeben möchte. Frank Borsch lebt in Freiburg im Breisgau.

Anja Siouda

Anja Siouda kam 1968 in Zürich zur Welt, wuchs in Luzern auf, heiratete 19 Jahre später in Sursee, zog darauf mit ihrem Mann in die Westschweiz und schloss 1995 an der Universität Genf ihr Studium der Arabistik, Germanistik und allgemeinen Linguistik ab. 1995 und 1997 gebar sie ihre zwei Söhne. 2007 begann sie ein Zweitstudium an der ETI der Universität Genf, das sie 2010 mit einem Master in Übersetzungswissenschaft abschloss. 2010 und 2013 erschienen ihre interkulturellen Romane „Steine auf dem Weg zum Pass“ und „Ein arabischer Sommer“. Im September 2016 erscheint ihr neustes Buch „Tuttifrutti - Humoristische Erzählungen für jeden Geschmack“ beim Schweizer Verlag Pro Libro in Luzern. Seit 2001 lebt die Autorin mit ihrer Familie in Frankreich.

Britta Weber

Britta Weber kommt ursprünglich aus der Übersetzungsbranche. Sie hat Translationswissenschaften für Spanisch und Englisch an der Universität Wien studiert und war dann als Sales Manager bei Übersetzungsunternehmen wie MultiLing und Milengo sowie für das Softwareunternehmen Memsource tätig. Seit Oktober 2015 ist sie Leiterin Produktvertrieb bei dem Internet Service Provider SpaceNet. Daneben bietet sie mit ihrem Unternehmen Bavarian Business Institute Seminare und Trainings für wertschätzende Kommunikation und Reklamationsmanagement an

Dariusz Prochotta

Dariusz Prochotta ist seit 2004 als Übersetzer und Dolmetscher tätig. Der studierte Bauingenieur arbeitete nach der Verlegung seines Lebensmittelpunktes von Polen nach Deutschland im Jahr 1996 mehrere Jahre lang als Projektleiter für ein größeres Bauunternehmen. Im Jahr 2009 schloss er eine dreijährige Ausbildung am Dolmetscher-Institut Münster erfolgreich ab. Er ist staatlich anerkannter und ermächtigter Übersetzer für Polnisch. Durch eine Weiterbildung als Konferenzdolmetscher an der Akademie ADT in Warschau im Winter 2012/2013 konnte er sich für seinen zweiten Berufsweg noch weitere Perspektiven eröffnen.

Karin Königs

Karin Königs ist Diplom-Übersetzerin (Universität Heidelberg). Sie war mehrere Jahre als Übersetzerin in verschiedenen Bundesbehörden tätig. Ab 1976 arbeitete sie über zwanzig Jahre lang hauptamtlich als Dozentin am Fachbereich Sprachen der Fachhochschule Köln (heute: Institut für Translation und Mehrsprachige Kommunikation der TH Köln). Ihr Schwerpunkt war die Übersetzung allgemeiner Texte aus dem Englischen ins Deutsche. Seit 2006 bietet sie freiberuflich im In- und Ausland Workshops zum Thema „Systembedingte Übersetzungsprobleme Englisch-Deutsch“ an. Karin Königs ist Autorin des im Verlag Degruyter Oldenbourg erschienenen Lehrbuchs „Übersetzen Englisch-Deutsch – Lernen mit System“.

Dr. Stephan List

Dr. Stephan List ist seit 1991 freiberuflich als Trainer und seit 1996 als Coach und Organisationsberater tätig. Der studierte Ingenieur hat sich schon immer für Themen im Bereich Produktivität begeistert. Mittlerweile coacht er als Spezialist für Arbeitsmethodik sowohl Einzelpersonen als auch Teams. Außerdem betreibt er ein viel gelesenes Fachblog zum Thema Selbstorganisation.

Barbara Riedel

Barbara Riedel ist freiberufliche Übersetzerin und Dolmetscherin, Lektorin, Bloggerin und Autorin – und seit Oktober 2014 digitale Nomadin. Mitte 2011 schloss sie das Studium der Romanistik (Italianistik und Hispanistik), klassischen Archäologie und Lateinamerikanistik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main als Magistra Artium (M.A.) ab. Im Oktober 2011 wechselte sie an den FTSK in Germersheim (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) und beendete das Studium mit dem Master of Arts in Translation (Konferenzdolmetschen, Fachdolmetschen und Fachübersetzen für die Sprachen Italienisch und Spanisch). Im letzten Studienjahr daran unterrichtete sie Erasmus-Studenten ein Jahr lang im Fach "Interkulturelle Germanistik". Als selbstständige Übersetzerin und Dolmetscherin arbeitet sie bereits seit 2008.

Dr. Thea Döhler

Dr. Thea Döhler ist seit 1997 als Trainerin und Beraterin für Sprachmittler und deren Berufsverbände im In- und Ausland tätig. Sie ist ausgebildete Betriebswirtin, promovierte Pädagogin, systemischer Coach und kennt als Übersetzerin und Lektorin von Marketingtexten die Branche aus eigener Anschauung. Mehr als neun Jahre betreute sie die telefonische Marketingberatung für den ADÜ Nord, die 2013 mit 0800 TRIACOM verbandsunabhängig ihre Fortsetzung fand. Von A wie Akquise bis Z wie Zeitmanagement hat sie zahlreiche Beiträge für Fachpublikationen der Branche geschrieben. Seit 2007 unterstützt sie als Gründercoach Sprachmittler auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Im Marketingclub Lüneburger Heide (MCLH) tauscht sie sich regelmäßig mit ihren Kollegen aus Marketing und Vertrieb aus und ist neuen Trends auf der Spur.

Katja Dienemann

Katja Dienemann war von 1990 bis 2015 freiberuflich als Diplom-Übersetzerin (Universität Heidelberg) mit Spezialisierung auf Medizin, Psychologie und Spiritualität tätig. In diesen Fachgebieten besitzt sie ebenfalls langjährige Erfahrung als Dolmetscherin. Parallel dazu wandte sie ihre sprachlichen, interkulturellen und menschlichen Kompetenzen bis 2003 als Leiterin von Abenteuer- und Wanderstudienreisen in Spanien, Großbritannien und Südamerika an (Wikinger Reisen GmbH). Auf diesem Fundament und nach zahlreichen Weiterbildungen begleitet sie seit 2002 als Trainerin und Prozessbegleiterin, NLP-Master und Erlebnispädagogin sowie seit 2005 als systemische Coach Einzelpersonen und Teams in ein erfülltes und erfolgreiches Berufs- und Privatleben. Ihre Schwerpunkte sind gesunde und achtsame Selbstführung, Work-Life-Balance, Persönlichkeitsentwicklung und interkulturelle Kompetenz. Dabei nutzt sie insbesondere die positiven Wirkungen der Natur auf Gesundheit, Arbeitsfähigkeit und Stimmung. Sie führt deutschlandweit und in Andalusien naturnahe bewegte Trainings und Coachings durch.

Katja Althoff

Katja Althoff ist Dipl.-Fachübersetzerin (FH) mit Spezialisierung Softwarelokalisierung sowie technische Übersetzungen (mit Schwerpunkt Maschinenbau) und seit 2008 in Dortmund als freiberufliche Übersetzerin tätig. Davor war sie mehrere Jahre bei zwei großen Lokalisierungsunternehmen in England und Deutschland als Übersetzerin bzw. Projektmanagerin fest angestellt. Neben ihrer Übersetzungstätigkeit hat Frau Althoff seit einigen Jahren einen Lehrauftrag an der Hochschule Anhalt (Köthen) für Qualitätssicherung in der Lokalisierungsbranche und führt auch Trados-Seminare durch.

PD Dr. med. Albrecht Wiebalck

PD Dr. med. Albrecht Wiebalck ist seit 1986 Anästhesiologe. Nach Ulm, Mannheim, Paris, Leuven und Bochum ist er heute an den Universitätskliniken in Essen tätig. Seine Spezialgebiete sind die Anästhesie, die Akutschmerztherapie und das OP-Management. Seine Schwerpunkte: eine sichere, menschliche und würdevolle Betreuung.

Karl-Heinz Freigang

Karl-Heinz Freigang 1971 Übersetzer-Diplom für Englisch und Russisch an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken. Ausführender Projektleiter im Projekt zur Maschinellen Übersetzung (SUSY) Englisch-Deutsch im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 100 „Elektronische Sprachforschung“ von 1978 – 1986. Von 1986 – 1988 verschiedene kleinere Projekte zur „Mensch-Maschine-Schnittstelle“ am Übersetzerarbeitsplatz. Projektleiter des Modellversuchs „Sprachdatenverarbeitung in der Übersetzerausbildung“ zur Entwicklung eines Curriculums für Übersetzungsstudiengänge von 1988 – 1993. Leiter der Abteilung „Sprachdatenverarbeitung“ an der Fachrichtung für Übersetzen und Dolmetschen der Universität des Saarlandes in Saarbrücken von 1993 – 2011. Leitung der Saarbrücker Projektgruppe in verschiedenen Leonardo-Projekten der EU (eCoLoRe, eCoLoTrain, eCoLoMedia) zur Entwicklung von Lehr- und Lernmaterialien für Übersetzungstechnologie und Multimedia-Lokalisierung. Seit Oktober 2011 im Ruhestand; weiterhin Durchführung von Seminaren zu Translation-Memory-Systemen und zur Rechnergestützten Terminologieverwaltung für den BDÜ und an der Hochschule Zittau/Görlitz bis 2014.

Elisabeth Wilke-Thissen

Elisabeth Wilke-Thissen ist seit 1992 als selbstständige Trainerin und Beraterin schwerpunktmäßig im Bereich Microsoft Office tätig. Sie führt Schulungen und Webinare sowohl für Anwender und Trainer als auch für Helpdesk-Mitarbeiter durch. Weiterhin war sie an verschiedenen Publikationen zu MS Word und MS Excel beteiligt und erstellt für Firmen Dokumentvorlagen, die dem Corporate Design entsprechen. Sie ist Microsoft Office Specialist Master sowie Microsoft Certified Trainer. Der Titel Microsoft Valuable Professional wurde ihr von Microsoft bereits 14 Mal verliehen.

Catarina Saccani

Caterina Saccani, die in Norditalien geboren und aufgewachsen ist, schloss im Jahr 2011 ihr Bachelorstudium „Mediazione Linguistica e Interculturale“ an der „Facoltà per Interpreti e Traduttori“ in Forlì (Universität Bologna) für die Sprachen Italienisch, Deutsch, Englisch und Chinesisch ab. Im Oktober 2011 wechselte sie an den FTSK in Germersheim (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) und beendete das Studium dort im Februar 2014 mit dem Master of Arts in Conference Interpreting (Konferenzdolmetschen mit Italienisch als A-Sprache, Deutsch als B-Sprache und Englisch als C-Sprache). Caterina lebt derzeit in Aachen und arbeitet seit 2013 als freiberufliche Konferenzdolmetscherin und Fachübersetzerin für Italienisch, Deutsch und Englisch. Sie ist auf die Fachgebiete Recht, Marketing und PR/Öffentlichkeitsarbeit spezialisiert.

Elisabeth Illius

Elisabeth Illius ist freie Journalistin und ausgebildete Redakteurin. Sie war mehrere Jahre lang im Bereich Unternehmenskommunikation einer internationalen Unternehmensgruppe tätig (Leitungsfunktion mit Schwerpunkt „Interne Kommunikation“). Derzeit obliegt ihr u.a. die redaktionelle Leitung einer Standortzeitung für die Belegschaften mehrerer Unternehmen. Außerdem ist sie Lehrbeauftragte an der DHBW Ravensburg im Studiengang „Medien- und Kommunikationswirtschaft“.

Dr. Ulrike Walter-Lipow

Unter dem Namen Dr. Walter Language Services bietet Dr. Ulrike Walter-Lipow seit 1997 Fachübersetzungen (Englisch/Deutsch) und Texte für Unternehmen, Behörden und Forschungseinrichtungen in den Bereichen Biowissenschaften, Biotechnologie und Medizin an. Als Diplom-Biologin und Agrarwissenschaftlerin bringt sie das erforderliche fachliche Hintergrundwissen sowie die Fähigkeit mit, sich auch in komplexe naturwissenschaftliche Themen schnell einarbeiten zu können. Nach 5 Jahren in den USA kehrte sie Ende 2004 wieder nach Deutschland zurück und arbeitet von Bremen aus weiterhin für Kunden in den USA, Großbritannien und Deutschland. Im Auftrag des ADÜ-Nord gab sie 2007 ihr Wissen in zwei Seminaren „Biotechnologie für Übersetzer“ an interessierte Kolleginnen und Kollegen aus der Region weiter; 2009 wiederholte sie den Workshop bei der ATA-Konferenz in New York. Sie legt größten Wert auf laufende Fortbildung und schloss 2011 ein berufsbegleitendes Master-Studium in Wissenschaftskommunikation ab. Weitere Fortbildungsschwerpunkte sind das Medical Writing und aktuelle Entwicklungen im Bereich Medizinprodukte, klinische Pharmaforschung und Biotechnologie. Sie ist Mitglied im BDÜ, der ATA, der AMWA und EMWA sowie mehreren fachlichen Berufs- und Interessenverbänden.

Beate Kreischatus

Beate Kreischatus ist seit 1992 als Fachübersetzerin freiberuflich tätig. Sie hat am FASK (jetzt FTSK) in Germersheim (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) studiert und übersetzt vom Englischen und Niederländischen ins Deutsche. Ihre Fachgebiete sind Informationstechnologie, Medizintechnik (Bildgebung und Implantate) sowie Vertragsrecht. Den Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet die Informationstechnik im weitesten Sinne, u. a. Software- und Hardwarelokalisierung, ITSM/ITIL, Schulungsunterlagen, White Papers, EULAs und Nutzungsbedingungen von Websites/IT-Services.

Marisa Manzin

Die studierte Betriebswirtin Marisa Manzin ist seit vielen Jahren als ermächtigte Übersetzerin und beeidigte Dolmetscherin für Italienisch freiberuflich tätig. Sie übersetzt für deutsche und italienische Unternehmen regelmäßig Geschäftsberichte sowie andere betriebswirtschaftliche Unterlagen und wird bei Gesprächen mit Steuerberatern, im Rahmen von Due-Diligence-Verfahren oder bei sonstigen Angelegenheiten als Dolmetscherin geschätzt.

Babette Schrooten

Babette Schrooten ist seit 2005 freiberuflich als Übersetzerin tätig. Vor Ihrem Studium zur Diplom-Übersetzerin und der derzeitigen Tätigkeit als freiberufliche Übersetzerin mit dem Spezialgebiet medizinische Übersetzungen arbeitete Frau Schrooten 14 Jahre als medizinisch-technische Radiologieassistentin (MTRA) in der konventionellen Radiologie, Computertomografie und Nuklearmedizin. Dazu gehörte zeitweise auch die Ausbildung von Arzthelferinnen in der konventionellen Röntgenaufnahmetechnik zur Erlangung des Röntgenscheins. Weitere Infos: www.text-change.de

Dr. Christiane Feldmann-Leben

Dr. Christiane Feldmann-Leben ist seit 2001 freiberuflich als Übersetzerin tätig. Nach Studium und Promotion im Fach Chemie folgten einige Semester im Studiengang Diplomübersetzer mit den Sprachen Japanisch und Französisch (zusätzliche Arbeitssprache ist Englisch). Studienbedingt ist Frau Feldmann-Leben auf den naturwissenschaftlich-medizinischen Bereich spezialisiert. Ihr Fokus liegt insbesondere auf Chemie, physikalischer Chemie, Biochemie, Biotechnologie und Pharmazie. Seit einigen Jahren führt sie Übersetzer in naturwissenschaftliche Themen ein (z. B. Nanotechnologie oder Energiespeichermöglichkeiten).

Georgia Mais

An der RWTH Aachen erwarb Georgia Mais nach dem Studium der Metallurgie und Werkstoffkunde den Abschluss als Diplom-Ingenieur und studierte anschließend am FASK (jetzt FTSK) in Germersheim (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) Russisch und Französisch. Außerdem besitzt sie das „Diploma in Translation“ (IoL) für die Sprachkombination Englisch-Deutsch. Von 1985 bis 2013 war sie als Fachreferentin beim WTI in Frankfurt (FIZ Werkstoffe) tätig. Seit 1991 arbeitet sie als freiberufliche Übersetzerin in den Bereichen Technik, Naturwissenschaften und Recht. Von 2000 bis 2013 Beauftragte für Weiterbildung des ADÜ Nord, d.h. Planung, Organisation und Durchführung der monatlichen Seminare sowie Projektleitung der 4 Konferenzen und 2 Fachkonferenzen.

Christine Mielsch

Christine Mielsch arbeitet nach einer pädagogischen Ausbildung seit 1992 als freiberufliche Dolmetscherin/Übersetzerin und Trainerin für Textverarbeitung, davor war sie mehrere Jahre in der Marktforschung (u. a. in der Mitarbeiterschulung) tätig. Ihre Arbeitssprachen sind Russisch, Englisch und Deutsch. Neben ihrer Sammlung von Lebensmittelverpackungen – für professionelle Zwecke! – pflegt sie eine Leidenschaft für Datenbanken und Computerprogramme. Somit stellen Anfragen aus Kollegenkreisen und Veränderungen in der Software-Welt für die Hamburgerin immer wieder neue Herausforderungen dar, die sie beherzt annimmt. Know-how zu teilen ist Leitmotiv für ihre Arbeit.

Nina Sattler-Hovdar

Nina Sattler-Hovdar ist auf die Übertragung von PR- und Werbetexten aus dem Englischen, Norwegischen, Dänischen und Spanischen spezialisiert. Zudem fertigt sie Übersetzungen in wirtschaftlichen Fachbereichen an. Nach Abschluss ihres Diplomstudiums in Österreich war sie zunächst als Konferenzdolmetscherin und Übersetzerin tätig. Von 1993 bis 1998 arbeitete sie als Marktforscherin und strategische Planerin in Lateinamerika und der US-Karibik, gefolgt von vier Jahren in Frankfurt am Main als freiberufliche Übersetzerin vor allem für Werbeagenturen und Banken. Sie hat bereits zahlreiche Vorträge zum Thema Transkreation für verschiedene internationale Verbände gehalten (FIT, BDÜ, ADÜ, ATA) sowie Artikel in einschlägigen Medien der Branche veröffentlicht. 2016 kam ihr Buch „Translation – Transkreation. Vom Über-Setzen zum Über-Texten“ beim BDÜ Fachverlag heraus. Seit 2003 lebt die gebürtige Norwegerin mit ihrer Familie in Salzburg.

OBEN