LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Übersetzungspatterns Englisch-Deutsch: 3 Module – Sonderaktion

94,83  incl. MwSt/VAT

  • Gesamtdauer: 3 h 45 Min.
  • Zugriff bis zum 31.12.2020

Sonderpreis Hieronymustag / Keine weiteren Rabatte

Anlässlich des Hieronymustags bieten wir die drei Videokurse im Paket zum Sonderpreis gegenüber den Einzelmodulen an. Zusammen mit der Bestellbestätigung erhaltet ihr die Daten für den Zugriff auf die Videos und den Link zum Herunterladen der dazugehörigen Handouts und Arbeitsblätter.

 

 

Beschreibung

Anlässlich des Hieronymustags bieten wir die drei Module der Reihe „Übersetzungspatterns Englisch-Deutsch erkennen und nutzen“ als Paket mit immerhin einem Drittel Preisnachlass an. Die Module sind aber weiterhin auch einzeln erhältlich.

Die Kurse vermitteln praktisches Handwerkszeug für den Übersetzeralltag: Auf der Grundlage typischer Lösungsmöglichkeiten und anhand von vielen Beispielen aus dem Übersetzeralltag präsentiert die Referentin ein Inventar von Übersetzungsvarianten, auf die der Übersetzer systematisch zurückgreifen kann. Zu jedem Modul gehören Arbeitsblätter bzw. Übungsblätter. Wir empfehlen, die Übungsblätter im Vorfeld zu bearbeiten, so lässt sich der Lerneffekt steigern.

1. Modul „Übersetzungspatterns Englisch-Deutsch: das vorangestellte Attribut“

Welche Übersetzungspatterns bieten sich für problematische Attribute wie unlikely an (He always carried an umbrella, on even the most unlikely days.)? Auch die Frage, warum die strukturanaloge Übersetzung eines vorangestellten Attributs zu einem skurrilen Ergebnis (male/female toilets) oder sogar einem groben Sinnfehler führen kann, wird beantwortet.

2. Modul „Übersetzungspatterns Englisch-Deutsch: die what-Konstruktion“

Neben wichtigen stilistischen Aspekten, die möglicherweise selbst erfahrenen Übersetzern nicht immer bewusst sind, stellt die Übersetzung der what-Konstruktion oft eine syntaktische Herausforderung dar, die im Deutschen unterschiedlich angegangen werden kann.

3. Modul „Übersetzungspatterns Englisch-Deutsch: Wortstellung“

Im Mittelpunkt steht die Wortstellung, speziell die Stellung von Subjekt und Prädikat, im deutschen Aussagehauptsatz. Im Englischen durchgehend S-P-O-Stellung, im Deutschen weitgehend Freiheit der Wortstellung – was bedeutet das fürs Übersetzen? Warum kann nicht der Einfachheit halber die S-P-Stellung im Deutschen beibehalten werden? Und wenn Variation geboten ist, wann und wie ist sie möglich, ohne dass es beim Leser zu Irritationen kommt, weil sich der Schwerpunkt der Aussage verschiebt?

Vortragssprache Deutsch
Referentin Karin Königs
Gesamtdauer 3 Stunden 45 Minuten
Bereitstellung bis 31.12.2020

Zusätzliche Information

Referentin

Karin Königs ist Diplom-Übersetzerin (Universität Heidelberg). Sie war mehrere Jahre als Übersetzerin in verschiedenen Bundesbehörden tätig. Ab 1976 arbeitete sie über zwanzig Jahre lang hauptamtlich als Dozentin am Fachbereich Sprachen der Fachhochschule Köln (heute: Institut für Translation und Mehrsprachige Kommunikation der TH Köln). Ihr Schwerpunkt war die Übersetzung allgemeiner Texte aus dem Englischen ins Deutsche. Seit 2006 bietet sie freiberuflich im In- und Ausland Workshops zum Thema „Systembedingte Übersetzungsprobleme Englisch-Deutsch“ an. Karin Königs ist Autorin des im Oldenbourg Verlag erschienen Lehrbuchs Übersetzen Englisch-Deutsch – Lernen mit System.

Bereitstellung

Die Videos sind 90 Tage ab Kaufdatum beliebig oft abrufbar.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

OBEN